Claudia Hoffmann

1956                   geb. in Bad Pyrmont
1976 – 1983    Studium der Freien Kunst, Hochschule für Bildende Künste Hamburg,

                              lebt und arbeitet in Seevetal.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellungen seit 1986
... 2000, Kunstverein Trittau.

2001, „Short Storys auf der Heide“ Einstellungsraum, Hamburg.

2001, „Bett“, Kunstverein Rhein-Ruhr, Essen.

2001, ARC Gallery, Chicago.

2002, „RundRund“ Einstellungsraum, Hamburg.

2003, „Concrete Age“ Galerie Hengevoss - Dürkop, Hamburg.

2003, Le Royal Meridien, Sammlung der Volksfürsorge, Hamburg.

2004, Locus Caementitium, Köln.

2004, „Skulptur und Zeichnung“, Bad Oldesloe.

2005, „Pflanzenarchitektur“, Künstlerhaus eins eins, Hamburg.

2006, Locus Caementitium, Köln.

2006, „Pflanzendialoge“, Kunstverein Harburger Bahnhof.

2006, Künstlerhaus Schloß Plüschow.

2007, „Pflanzendialoge“, Kunsthaus Hamburg, in Zusammenarbeit der IGS,

2007, „unter Linden“, Produzentengalerie SchauRaum Harburg.

2007, „Claudia Hoffmann“, Werkforum HOLCIM Dotternhausen.

2008, „Kleeulme und Wolfsmilch“, Galerie Ruth Sachse, Hamburg.

2010, „ AUTOTROPH“, Loki Schmidt Haus, Botanisches Institut Hamburg.

2010 ,„Radiale“, Kunsthaus Raskolnikow Dresden.

2011, „3 Gedankengänge über Form“, Galerie Hengevoss-Dürkop Hamburg.

2011, Außenskulpturen, Künstlerhaus Sootbörn Hamburg.

2011, Verborgenes Museum, Berlin.

2012, „Landschaften“, Produzentengalerie SchauRaum Harburg.

2013, „Laubenland – Künstlerische Interventionen“, Hamburg.

2014, „Exkursion“, Produzentengalerie SchauRaum Harburg.

2014, Contemporary Art Space Osaka, Japan.

2015, „Raumgefüge“, KunstHaus am Schüberg, Ammersbek.

2015,  Affordable Art, Galerie Ruth Sachse

2016, „Joy and venture“, GEDOK Hamburg.

2016, „Kunst verbindet“ hit-Technopark 2016/2017.

2017, „Zwiegespräche im GrünRaum“, Galerie Ruth Sachse.

Veröffentlichungen
Peter Schwanewilms  „Claudia Hoffmann“, Katalog, 1988.
Dorothea R. Strauss „Gestaltungen zur Odyssee“, Katalog, 1990.
Dr. Matthias Schatz „Natur und künstliche Räume“, Beiersdorf Journal, 1992.
Richard Stratenschulte „Claudia Hoffmann“, NIKE special sculpture 5, 1992.
C. Hoffman, L.Sünner „Mobile Grenzen für ambulante Güter“, Prospekt, 1997.
Susanne Mayerhofer „Gleichzeitig“, Katalog: Skulptur und Malerei, 2000.
Christoph Grau „Inseln der Möglichkeit“, Katalog: Skulptur und Malerei, 2000.
Dr. Dagmar Bremer, Hamburger Architektur Sommer 2003, „Concrete Age“,
Katalog, 2003.
Hajo Schiff „Das Eckige als Zustand des Fließenden“, Katalog: Claudia Hoffmann / Skulptur und Zeichnung, 2004.
Hajo Schiff „Pflanzendialoge“, Kunstforum international Bd.182, 2006
Claudia Hoffmann, Pflanzendialoge 2007, Katalog, 2007.
Claudia Hoffmann, „unter Linden“, Katalog, 2007
Claudia Hoffmann, „Kleeulme und Wolfsmilch“, Katalog, 2008
Claudia Hoffmann, „Guides“, Katalog 2010

Öffentliche Ankäufe
Sammlung der Vereins- und Westbank: Junge Kunst aus Norddeutschland
Sammlung der Volksfürsorge
Sammlung der HSH Nordbank
Sammlung Skulpturenpark Schüberg
Sammlung hit-Technopark Hamburg